• OSRAM

Sublayout does not exist at :/layouts/SiteSubLayout/o/osram/breadcrumb.ascx.

Sublayout does not exist at :/layouts/SiteSubLayout/o/osram/left column.ascx.

Osram ist eines der nachhaltigsten Unternehmen seiner Branche

08.09.2016 | Wirtschaftspresse

Osram wird erneut in den Dow Jones Sustainability Index World aufgenommen. Damit ist das Unternehmen zum dritten Mal in Folge Teil des weltweit renommierten Index und zählt, gemessen an verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien, zu den Top-Unternehmen der Branche „Electrical Components & Equipment“. Durchgeführt wurde die detaillierte Analyse zur Überprüfung der Zusammensetzung des Index von der Schweizer Investmentgesellschaft RobecoSAM im Auftrag des Index-Anbieters S&P Dow Jones Indices. „Die erneute Aufnahme unterstreicht, wie gut die Nachhaltigkeit in unserem unternehmerischen Ansatz verankert ist“, so Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der OSRAM Licht AG.

Der Dow Jones Sustainability World Index wurde im Jahr 1999 gegründet. Mitglieder erfüllen wesentliche Nachhaltigkeitskriterien in wirtschaftlicher, umweltbezogener sowie sozialer Hinsicht. Im Rahmen der Evaluierung werden die nach Marktkapitalisierung größten gelisteten Unternehmen weltweit in Bezug auf ihre Performance im Bereich Nachhaltigkeit bewertet. Der Index ist für Investoren ein bedeutender Gradmesser für die Entwicklung der am nachhaltigsten wirtschaftenden Unternehmen der Welt.

ÜBER OSRAM

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führender Lichthersteller mit einer mehr als 100-jährigen Geschichte. Das Portfolio reicht von High-Tech-Anwendungen auf der Basis halbleiterbasierter Technologien, wie Infrarot oder Laser, bis hin zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2015 (per 30. September) weltweit rund 33.000 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 5,6 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.

Haftungsausschlusserklärung

Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen – also Aussagen über Vorgänge, die in der Zukunft, nicht in der Vergangenheit, liegen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind erkennbar durch Formulierungen wie "erwarten", "wollen", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden", "vorhersagen" oder ähnliche Begriffe. Solche Aussagen beruhen auf den heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des OSRAM Managements. Sie unterliegen daher einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten. Eine Vielzahl von Faktoren, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs von OSRAM liegen, beeinflusst die Geschäftsaktivitäten, den Erfolg, die Geschäftsstrategie und die Ergebnisse von OSRAM. Diese Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Leistungen von OSRAM wesentlich von den Angaben zu Ergebnissen, Erfolgen oder Leistungen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in den zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegeben oder aufgrund früherer Trends erwartet werden. Diese Faktoren beinhalten insbesondere Angelegenheiten, die im Risiko- und Chancenbericht des Geschäftsberichts des OSRAM Licht-Konzerns beschrieben sind, sich aber nicht auf solche beschränken. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von OSRAM wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die in der zukunftsgerichteten Aussage als erwartete, antizipierte, beabsichtigte, geplante, geglaubte, angestrebte, geschätzte oder projizierte Ergebnisse, Leistungen und Erfolge genannt worden sind. OSRAM übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen über gesetzliche Anforderungen hinaus zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren. Auf grund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in diesem und anderen Berichten nicht genau zur angegebenen Summe aufaddieren und dass dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Werte widerspiegeln, auf die sie sich beziehen.

Pressekontakt

Philipp Grontzki

Wirtschafts- und Finanzpresse

p.grontzki@osram.com

T: +49 89 6213-2129
F: +49 89 6213-3629

Zurück Pressemitteilungen

08.09.2016